Obligatorische Bundesübung 

Für alle Schiesspflichtigen, welche nur einmal im Jahr das Obligatorische schiessen, hier das Wichtigste in Kürze:

Jeder Angehörige der Armee muss jährlich seine obligatorische Schiesspflicht erfüllen. Das «Obligatorische» muss jeweils bis spätestens Ende August auf einem Schiessstand Ihrer Wahl geschossen werden. Wer seiner Schiesspflicht nicht nachkommt, wird zu einem späteren Zeitpunkt durch die Kant. Militärverwaltung zum “Nachschiessen” aufgeboten.

Nichtpflichtige Schützen dürfen das Bundesprogramm ebenfalls schiessen.

Dateien 

Merkblatt für das Schiesswesen ausser Dienst 2022.pdf 1'499 KB
Schiesspflicht 2022.pdf 1'577 KB

An das obligatorische Schiessen ist durch die pflichtigen Schützen zwingend Folgendes mitzubringen:

• Aufforderungsschreiben mit den Klebeetiketten
• Dienstbüchlein
• Schiessbüchlein oder militärischer Leistungsausweis
• Amtlicher Ausweis
• Persönliche Dienstwaffe mit Putzzeug
• Persönlicher Gehörschutz

Die nächsten Termine Bundesübung 

Wann Betreff
Sa 27.08.2022 09:00-11:00 Obligatorische Bundesübung
Obligatorische Bundesübung 300m, Schützenhaus Grütmatt
Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)